Coaching & Beratung - Manuela Rösel
Manuela Rösel
Scharnweberstraße 23
10247 Berlin
Tel.: 030/27 57 19 21
E-Mail:

Termine & Tarife

  • eine Beratungsstunde umfasst 60 min.
  • nur nach vorheriger Terminvereinbarung!
individuelle Beratung Angehöriger und Partner von Borderline-Persönlichkeiten (incl. 19 % MwSt.) je Std. 70,00 €

Individuelle psychologische Intensivarbeit über 2 Tage mit jeweils 4 Stunden tägl. (incl. 19 % MwSt.)

540,00 €
Individuelles Coaching über 2 Tage mit jeweils 4 Stunden tägl. (incl. 19 % MwSt.) 580,00 €
Psychologische Beratung (incl. 19 % MwSt.) 70,00 €
Coaching, Kommunikationstraining (incl. 19 % MwSt.) je Std. 75,00 €
Supervision, kollegiale Intervision (incl. 19%  MwSt.) je Std. 75,00 €
Krisenintervention (kurzfristiger Termin, innerhalb von 48 Stunden) (incl. 19 % MwSt.)
(Klienten mit laufendem Vertrag zahlen nur den Normaltarif) 
80,00 €
Telefonische Beratung (incl. 19 % MwSt.) - Vorkasse - Sie rufen mich nach terminlicher Vereinbarung zurück. Terminvereinbarung erst nach Zahlungseingang! 70,00 €
Stellungnahmen zu Gutachten oder differenzierten Themen (z. B. Kindesentfremdung) werden mit dem Stundensatz berechnet. (incl. 19%  MwSt.) 70,00 €
Erstellen eines allgemeinen Exposés* für Jugendämter, Gerichte oder Anwälte zur Borderline-Problematik (incl. MwSt.)

Enthält allgemeine Angaben über die Borderline-Persönlichkeitsstörung, Ursachen und Verständnis des Begriffs Spaltung, Spaltungsmechanismen und daraus resultierende, typische Verhaltensweisen, Auswirkungen dieser auf ein Kind und die Konsequenzen für die Entwicklung der kindlichen Persönlichkeit. Das Exposé gewährt weiterhin einen Einblick in typische begleitende Problemkonstellationen wie z. B: Introspektionsfähigkeit Betroffener, kindesentfremdenden Maßnahmen (PAS), Aufbau von Inszenierungen, Manipulation Außenstehender, Coabhängigkeit involvierter Helfer (kollektive Coabhängigkeit), typisch amtliche Irrtümer und Vorurteile im Umgang mit Betroffenen und zu Entscheidungen im Sorge- und Umgangsrecht. (incl. 19%  MwSt.)

120,00 €
Erstellen eines individuellen Exposés* für Jugendämter, Gerichte oder Anwälte zur Borderline-Problematik (incl. MwSt.)

Enthält, neben den auch im allgemeinen Exposé angeführten Angaben, individuelle Details, die aus der persönlichen Lebenssituation resultieren. Hier ist sowohl eine persönliche Zusammenarbeit von mind. 4 Std., als auch eine intensive Zuarbeit nötig, zu der ich eingehend Stellung beziehe und Empfehlungen bzgl. Diagnostik, Sorge- Umgangs- oder Aufenthaltsbestimmungsrecht gebe.  Die Entscheidung über das Ausstellen dieser Exposéform behalte ich mir vor. Ein Anspruch auf eine Stellungnahme nach einer persönlichen Zusammenarbeit besteht nicht.

Das individuelle Exposé stellt dem Leser Informationen zur Verfügung, welche die Notwendigkeit einer Begutachtung deutlich macht, die Borderline-Störung für nichtdiagnostizierte Elternteile thematisiert und hier Zusammenhänge darstellt. Es ist NICHT als Gutachten anzusehen und ersetzt dieses auch nicht! (incl. 19%  MwSt.)

 ab* 480,00 €
Dozenten- oder Referentenleistungen, zzgl. 19 % MwSt. je Stunde 80,00 €

Sonstiges:

  • Da die Beratungstermine exclusiv für Sie reserviert sind, wird für ausgefallene (nicht abgesagte) oder zu kurzfristig (spätestens 3 Werktage vor dem Termin für eine Einzelstunde) abgesagte Beratungen (auch Telefonberatungen) ein anteiliges Ausfallhonorar in Höhe von 100% der Beratungsgebühr in Rechnung gestellt.
  • Termine im Umfang von 2 Stunden sind spätestens 5 Werktage vor dem Termin abzusagen, für Intensivarbeiten oder Exposéarbeiten (Reservierung über 2x4 Std. über 2 Tage) ist eine Absage 10 Werktage vor dem Termin nötig.
  • Termine werden ausschließlich individuell vereinbart und sind entsprechend persönlich reserviert. Kommt es hier zu Versäumnisse, wie z. B durch ein Zuspätkommen oder nicht Einhalten der konkret verabredeten terminlichen Vereinbarung durch den Klienten, kann diese Zeit nicht nachgeholt werden und geht zu dessen Lasten.
  • Im Zusammenhang mit meiner Arbeit erstelle ich für Klienten, Institutionen, Gerichte und Anwälte spezifische Ausarbeitungen, welche in der Konsequenz klärend und hilfreich auf Entscheidungsfindungen und Gutachterbestellung einwirken. Da die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit der Borderline-Persönlichkeitsstörung massive Defizite zeigt, sind typische symptomatische Verhaltensmuster und deren Konsequenzen so gut wie nicht bekannt. Angehörige und vor allem Kinder sind so oft schwersten Misshandlungen ausgesetzt, ohne Unterstützung und Hilfe zu erfahren. Insofern soll dieses Exposé dabei helfen, einen Einblick in die Schwere der Problematik zu ermöglichen. Das Exposé dient nicht dazu, eine Diagnose zu erstellen oder ein Gutachten zu ersetzen!

    * Eine umfangreichere Auseinandersetzung mit Dokumenten (Gutachten, Schriftverkehr ...), welche die Pauschalleistungsmöglichkeiten übersteigt, wird mit dem Stundensatz berechnet.
Manuela Rösel · Scharnweberstraße 23 · 10247 Berlin · Tel.: 030/27 57 19 21 · E-Mail: